Welche basischen Mineralstoffe können den Abbau von Bauchfett nachweislich steigern?

Wer zu viel Gewicht auf die Waage bringt, hat häufig über Jahre mit den Pfunden zu kämpfen. Diätkrisen und Jo-Jo-Effekte machen es den Betroffenen schwer, ihr Wunschgewicht zu erreichen. Was viele nicht wissen: Übersäuerung ist eine typische Begleiterscheinung von Diäten. Während des Abnehmens sollte an eine ausreichende Versorgung mit basischen Mineralstoffen gedacht werden. Oft gehen neben der psychischen Belastung mit anhaltendem Übergewicht auch gesundheitliche Probleme einher. Je früher Betroffene also überzählige Kilos loswerden, desto besser. Doch wie? Ernährungswissenschaftler raten dazu, Lebensstil und Essgewohnheiten zu verändern. Grundsätzlich gilt es, sich besser von Ernährungsvorlieben wie Fast Food und bequemen Gewohnheiten wie „nach der Arbeit direkt aufs Sofa“ Abschied zu nehmen.

 

Unterstützende Wirkung bei der Gewichtsreduktion patentiert
Damit das Abnehmen gelingt, sollte man ein gezieltes Diätprogramm mit Tipps, Rezepten und Bewegungsplan beherzigen. Dabei ist es wichtig, den inneren Schweinehund zu überwinden – auch, wenn es mal schwerfällt. Ganz individuell gibt die Rücksprache mit einem Arzt oder einer Diätberatungsstelle Orientierung. Bei einer Diät muss man wissen, was im Körper passiert: Bei einer kalorienreduzierten Ernährung gerät dieser in eine Übersäuerung. Beim Abbau von Körperfett entstehen sogenannte Ketosäuren – mit spürbaren Folgen: Der Fettabbau wird gebremst und der Energiestoffwechsel belastet. Um das zu verhindern, ist es wichtig, während des Abnehmens an eine ausreichende Versorgung mit basischen Mineralstoffen zu denken. Erst kürzlich wurde etwa den Produkten von Basica (aus der Apotheke) für die Verwendung bei der Gewichtsreduktion ein deutsches Patent erteilt. Mit den Präparaten kann der Körper überschüssige Säure abbauen. Dies unterstützt die erwünschte Gewichtsabnahme und sorgt für Energie und Wohlbefinden.

 

In diesem Zusammenhang finden wir auch den Artikel Welcher Zusammenhang besteht zwischen Entzündungen und Gewichtszunahme?sehr interessant.

 

Wie erkennt man eine Übersäuerung?
Doch wie kann man eine Übersäuerung vermeiden? Welche Lebensmittel sind basisch, welche sauer? Und wie lässt sich der Energiestoffwechsel wieder leicht aktivieren? Unter basica.de gibt es einen Test zum Selbstcheck. Damit lässt sich herausfinden, ob Ernährungsgewohnheiten, Stress oder Bewegungsmangel eventuell eine Übersäuerung des Körpers verursachen. Ebenfalls zu finden sind dort Broschüren mit wertvollen Tipps und Hintergrundinformationen, leckeren Diätrezepten und einem 4-Wochen-Diätprogramm – zum Download oder gratis zum Versand. (djd)

 

Wer zu viel Gewicht auf die Waage bringt, hat oft jahrelang mit den Pfunden zu kämpfen. Diätkrisen und Jo-Jo-Effekte machen es den Betroffenen schwer, ihr Wunschgewicht zu erreichen. Damit das Abnehmen gelingt, kann es sinnvoll sein, einen Ernährungs- und Bewegungsplan aufzustellen und zusätzlich den Stoffwechsel mit einem basischen Mineralstoffpräparat zu unterstützen. Für die Produkte der Marke Basica wurde jüngst in Deutschland zur Verwendung für die unterstützende Wirkung bei der Gewichtsreduktion ein Patent erteilt. Eine neue Broschüre mit 4-Wochen-Programm, Rezeptideen, Tagebuch und Bewegungsplan gibt es kostenlos unter basica.de. Sie hilft, einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt zu erreichen – um dadurch den Energiestoffwechsel anzukurbeln und das Abnehmen zu fördern. (djd)

…….. Ende des Artikels ………..

 

Der Artikel Wie kann ich mich im Alltag auf einfache Weise mit basischen Mineralstoffen versorgen?ist empfehlenswert für unsere Leser.